Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen

Geschichte trifft Gegenwart: Thementag am Bildungszentrum Karlsruhe

Am 21.06.2018 lud das Bildungszentrum Karlsruhe zu einem Thementag unter dem Titel „Geschichte trifft Gegenwart“ ein. Im Mittelpunkt standen eine Ausstellungseröffnung sowie eine Podiumsdiskussion.

Im April hatten Bundesfreiwillige des Bildungszentrums Karlsruhe im Rahmen ihrer Seminarreihe die Gedenkstätten Majdanek und Bełżec in Polen besucht. Den Thementag in Karlsruhe gestalteten die Freiwilligen rund um ihre Erfahrungen während der Gedenkstättenfahrt und aktuelle Herausforderungen der Erinnerungskultur.

Gleichzeitig wurde eine Fotoausstellung der Gedenkstätte Majdanek eröffnet. Unter dem Titel „Aktion Reinhardt – Sie kamen aus dem Ghetto und gingen ins Unbekannte“ dokumentiert die Ausstellung die systematische Vernichtung der polnischen Juden und Jüdinnen im von Deutschland besetzten Generalgouvernement 1942-43. In den drei eigens hierfür errichteten Vernichtungslagern Bełżec, Sobibor und Treblinka wurden in kurzer Zeit mehr als 1,5 Millionen Menschen ermordet.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung diskutierten Jakob Wolfrum (Fachstelle für Demokratie und Vielfalt des stja e. V. Karlsruhe), Luisa Lehnen (wissenschaftliche Mitarbeiterin am LZW – Lernort für Zivilcourage & Widerstand e. V.) und Bundesfreiwillige als Teilnehmende von Gedenkstättenfahrten aktuelle Fragen zu den Gedenkstättenfahrten und Erinnerungskulturen in Deutschland und Polen.

Im Anschluss fand ein Grillfest mit musikalischer Begleitung lokaler Bands statt.