Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen

Einsatzstelle suchen

Offener Kanal Wernigerode

Einsatzbereiche:
  • Kinder- und Jugendhilfe, Jugendbildung, Jugendarbeit

Der Offene Kanal Wernigerode repräsentiert nicht kommerzielles, freies Bürgerfernsehen, d.h. interessierte Bürger können hier selbst Filme gestalten, bearbeiten und natürlich senden. Dabei ist es möglich kostenfrei Kameras und Schnittplätze zur Produktion der nicht kommerziellen Fernsehbeiträge zu nutzen. Selbstverständlich werden sie von Mitarbeitern des Senders bei ihren Projekten unterstützt.

Der Offene Kanal Wernigerode ist für alle offen, die in der Region Film und Fernsehen machen wollen. Ob jung, ob alt; einzeln oder in Gruppen; als Verein oder Initiative; als Schüler, Student, Schule oder Universität; Nachwuchsfilmemacher und -journalist.

Kurz: für alle, die Freude am "Fernsehmachen" haben.

Sie alle helfen mit, den Offenen Kanal lebendig zu gestalten und einen Sender zu schaffen, der aus, über und für die Stadt Programm macht.

Der Inhalt der Sendungen des Offenen Kanals ist so vielfältig wie die Menschen, die sie produzieren: ernsthaft, schräg, experimentell, unterhaltsam, informativ, verträumt, ambitioniert oder verspielt - und doch immer neugierig und nahe am Puls der Zeit.

Weiterhin befassen wir uns mit der Förderung der Jugendlichen in medienpolitischen und sozialen Bereichen durch spezielle Projekte, Praktika oderanderen Qualifizierungen.

Medienfreiheit und Medienvielfalt als Schlüsselworte für Recht auf Mitbestimmung und freie Meinungsäußerung.

Engagement an sozialen Projekten und Austausch mit anderen "Fernsehmachern von morgen" z.B. durch landes- und europaweite Ausschreibungen von Bürgermedienpreisen.

Wer sind wir?

Im Februar 1997 wurde ein gemeinnütziger Verein ins Leben gerufen, der das Ziel hatte, regionales Bürgerfernsehen betrieben zu wollen. Damals ahnten die Gründer nicht, wie unverzichtbar diese Möglichkeit der Kommunikation werden würde.

Der Verein ist Träger eines nicht kommerziellen Bürgerfernsehens und damit verantwortlich für die Absicherung des Sendebetriebes. Er ist kein Produzent von Fernsehbeiträgen, sondern lediglich die materielle und rechtliche Plattform dafür, dass jeder Bürger sein Grundrecht auf freie Meinungsäußerung durch das Medium Fernsehen verwirklichen kann.

Der Offene Kanal Wernigerode e.V. finanziert sich im Wesentlichen aus Zuwendungen der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, der Stadt Wernigerode und diversen kleineren Sponsoren.

Adresse

Straße:
Rudolf-Breitscheid-Straße 19
PLZ: 38855
Ort: Wernigerode

Ansprechperson

Name:
Frau Petra Zaretzke
Telefon: 03943606808

Die Einsatzstelle hat derzeit keine aktuellen Platzangebote eingestellt.

zurück