Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen
Christian Salomon, 27 Jahre
Integrative Kindertagesstätte Max und Moritz, Gommern

Auf Umwegen zum Ziel

Christian Salomon vor einem Klettergerüst mit spielenden Kindern.
Bildquelle: Yvonne Henschel

„Kapitän“ Christian sitzt gemeinsam mit seiner Horde kleiner Piraten im Sandkasten und sucht nach einem Schatz – irgendwo müssen laut Schatzkarte Goldmünzen versteckt sein. Aus Rinde basteln die kleinen Seefahrer Schiffchen, hissen die Segel und stechen in See – auf ins nächste Abenteuer. Es ist Mottotag im integrativen Kindergarten Max und Moritz im sachsen-anhaltinischen Gommern. Der 27-jährige Christian Salomon ist glücklich, seit er Anfang Juli seinen Bundesfreiwilligendienst begonnen hat. „Mein Einsatz hier macht richtig Spaß, das kannte ich vorher so nicht.“ Besonders lustig wird es, wenn die Jungen und Mädchen nach Piratenmanier das Mittagessen mit Händen verschlingen.

Bis nach Gommern ist Christian Salomon auf Umwegen gekommen. Im Januar 2010 kündigte er seine Wohnung in Magdeburg und seinen Job als Kaufmann bei einem Kurierdienst, weil das einfach nicht das Richtige für ihn war. Er packte seine Sachen und trat eine Reise ins Unbekannte an. Während der sechs Monate lernte er nicht nur Australien kennen: „Wenn man 16.000 Kilometer alleine durch ein fremdes Land reist, hat man genug Zeit zu überlegen. Ich habe mich einfach gefragt, was mir wirklich Spaß macht.“ Ihm wurde klar, dass er in Zukunft gern mit Kindern arbeiten möchte.

Heute hilft er bei der Betreuung einer Gruppe von 18 Kindern, darunter drei mit einer Behinderung. Interessant findet Christian Salomon, dass jedes Kind seinen ganz eigenen Charakter hat. Es erfordert viel Feingefühl von ihm auf jedes einzelne einzugehen und seine Bedürfnisse zu erkennen. Nach dem Jahr im Kindergarten will er eine Ausbildung als Erzieher anfangen. Der Bundesfreiwilligendienst ermöglicht es ihm die notwendigen Erfahrungen zu machen, die für die Ausbildung verlangt werden. Er ist sich sicher, dass er jetzt auf dem richtigen Weg ist: „Jeden Tag ist es schön hierher zu fahren, denn ich weiß, dass die Kinder mich mit einem Lächeln begrüßen werden.“

Die Einsatzstelle:
Die Kindertagesstätte Max und Moritz ist eine integrative Einrichtung des DRK.

Webseite der Einsatzstelle: www.drk-jl.de

Der Träger:
Das Deutsche Rote Kreuz Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e.V. ist Träger der Kindertagesstätte.

Webseite des Trägerswww.drk-jl.de