Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen
Ralph Prandl, 20 Jahre
Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Fürth

Ein mittelfränkischer Idealist

In Ralph Prandl steckt ein Idealist: Der 20-Jährige engagiert sich im sozialen Bereich, weil er etwas fürs Leben mitnehmen möchte. Deshalb hat der Abiturient am 1. August beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) im mittelfränkischen Fürth als Bundesfreiwilliger angefangen. Dort ist er der Erste seiner Art. „Ich glaube, ein Freiwilligendienst sensibilisiert für die Probleme anderer Menschen“, erklärt Ralph Prandl. „Man nimmt viel stärker die Menschen um sich herum wahr und lernt, besser mit ihnen umzugehen.“

Momentan absolviert er eine vierwöchige Ausbildung zum Rettungsdiensthelfer und unterstützt künftig den Fahrdienst des BRK. Ralph Prandl fährt ältere Menschen, die selbst nicht mehr mobil sind, zum Arzt oder zu anderen Terminen in der Stadt und anschließend zurück nach Hause. Im Grunde hofft er, dass mehr Menschen den Wert dieses gesellschaftlichen Engagements erkennen. So wie beispielsweise sein Bruder Sebastian, der sich neben dem Studium ehrenamtlich ebenfalls beim Bayerischen Roten Kreuz engagiert und in dieser Hinsicht sein Vorbild ist. „Natürlich weiß ich auch, dass gesellschaftliches Engagement nicht selbstverständlich ist“, sagt der gebürtige Wintersdorfer.

Seine Motivation für den Bundesfreiwilligendienst ist aber auch ganz pragmatischer Natur: Bevor er Medizin studiert, möchte er sichergehen, dass er sich genug für das Thema interessiert, um später in diesem Bereich zu arbeiten. Deswegen hat er sich bewusst eine Einsatzstelle im medizinischen Bereich gesucht.

Die Einsatzstelle:

Der Fürther Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes ist Anbieter sozialer Dienste, von Senioren- und Pflegeheimen, Kindertagesstätten und Rettungsdiensten in Mittelfranken.

Webseite der Einsatzstelle: www.brkfuerth.de

Der Träger:
Das Bayerische Rote Kreuz ist Anbieter sozialer Dienste, von Senioren- und Pflegeheimen, Kindertagesstätten und Rettungsdiensten in Bayern.

Webseite des Trägers:www.brk.de